Bestellhotline: +49 (0)9221 - 407 99 29 | Bilderrahmen in allen Größen und Farben sicher & günstig beim Spezialisten kaufen!

Unsere Formate für Bilderrahmen

Für die Wirkung eines Bildes spielt nicht nur die Optik des Rahmens eine wichtige Rolle, sondern vor allem auch das richtige Format. Denn: Das Bild soll natürlich in den Rahmen passen! Für Fotos, Kunstwerke und andere Bilder oder Dokumente gibt es jedoch viele unterschiedliche Formate. Aber keine Sorge! Egal, in welcher Größe Sie Ihr Wunschbild an die Wand hängen oder auf einer Kommode aufstellen wollen, in unserem Onlineshop finden Sie garantiert den passenden Bilderrahmen – denn wir haben eine grandiose Auswahl an verschiedenen Produkten, Größen, Materialien, Farben und Stilen. Lassen Sie sich inspirieren!

Häufige Fragen zu Bilderrahmen


DIN-Formate für Bilderrahmen

DIN-Formate für Bilderrahmen

Was sind DIN-Formate?
Bei den DIN-Formaten (DIN steht für „Deutsches Institut für Normung“) handelt es sich um Papierformate, die in Deutschland durch eine Norm verankert wurden und ein konstant bleibendes Seitenverhältnis aufweisen. Die Seitenlängen der Blätter im DIN-Format stehen im Verhältnis 1 zu 1,6. Es gibt dabei vier DIN-Reihen: A, B, C und D.

Das A-Format stellt das wohl bekannteste und wichtigste Papierformat dar und bildet die Grundlage für alle weiteren Formate. Es reicht von DIN A0 bis DIN A8. Am bekanntesten ist DIN A4 – eine Normseite z.B. für Kopierpapier.

Die B-Reihe kommt z.B. bei unbeschnittenen Druckbogenformaten vor. Sie basiert auf der A-Reihe und umfasst die Formate B0 bis B10. Beliebt ist das Format auch bei Briefhüllen, Heftern und Ordnern, im Buchdruck und bei Zeitungen.

Das C-Format geht ebenfalls vom A-Format aus und wird – ähnlich wie die B-Reihe – meist für Versand- und Briefhüllen sowie Briefumschläge genutzt.
Bei der D-Reihe handelt es sich um das kleinste DIN-Format. Am bekanntesten ist DIN D5, das für DVD-Hüllen verwendet wird.


Welche Bilder rahmt man in DIN-Formaten?
Urkunden, Poster und viele Fotos werden nur in den genormten DIN-Formaten angefertigt bzw. gedruckt. Hersteller für Bilderrahmen haben sich daran orientiert und bieten Rahmen an, die perfekt zu diesen Standard-Größen passen.
Das bedeutet: Bilder und Dokumente in klassischen, genormten Standardformaten werden in Bilderrahmen mit DIN-Formaten gerahmt.

DIN Formate
DIN A6 | DIN A5 | DIN A4 | DIN A3 | DIN A2 | DIN A1 | DIN A0

 

Fotoformate für Bilderrahmen

Fotoformate für Bilderrahmen

Was sind Fotoformate?
Fotoformate können ziemlich verwirrend sein. Die Maße dafür richten sich nach dem Seitenverhältnis Ihres ausgewählten Bildes und unterscheiden sich zwischen analoger und digitaler Fotografie. Im analogen Bereich (also einer „alten“ Kamera mit Film) hat ein Bild ein Verhältnis von 2:3. Daraus ergibt sich z.B. ein Fotoformat von 10 mal 15 cm. Digitalkameras produzieren Bilder im Seitenverhältnis 3:4. Ein Beispiel-Fotoformat ist 10 mal 13,5 cm. Möglich ist aber auch, das Bild dem gewünschten Format anzupassen, indem man es zuschneidet.


Welche Bilder rahmt man in Bilderrahmen in Fotoformatgröße?
Für Bilder, die z.B. im Seitenverhältnis 2:3 oder 4:3 stehen und mit einer analogen oder digitalen Kamera aufgenommen wurden, eignen sich Bilderrahmen in Fotoformatgröße optimal.

Fotoformate
9x13 cm | 10x15 cm | 13x18 cm | 15x20 cm | 18x24 cm

 

Quadratische Bilderrahmen

Quadratische Bilderrahmen

Was sind quadratische Bilderrahmen?
Quadratische Bilderrahmen haben ein Seitenverhältnis von 1:1 und bieten „Würfelbildern“ die perfekte Umrahmung.


Welche Bilder rahmt man in quadratischen Bilderrahmen?
Das würfelartige Format ist aktuell besonders beliebt und kommt häufig in den sozialen Medien vor. Quadratische Bilder lenken die Aufmerksamkeit stark auf das Motiv. Beim 1:1-Format ist es möglich, viel weiter an das Motiv heranzugehen und es deutlich näher als in anderen Formaten zu präsentieren. Durch die besondere Fokussierung finden quadratische Formate auch bei Künstlern und ihren Werken oft Anwendung.

Quadratische Formate
5x5 cm | 10x10 cm | 13x13 cm | 20x20 cm | 30x30 cm | 40x40 cm | 50x50 cm | 60x60 cm | 70x70 cm | 80x80 cm | 100x100 cm

 

Standardformate für Bilderrahmen

Standardformate für Bilderrahmen

Was sind Standardformate für Bilderrahmen?
Neben den DIN- und Fotoformaten gibt es auch spezielle Standardformate extra für Bilderrahmen. Sie sind für die gängigen Größen von Bildern gemacht und werden daher vom Kunden besonders häufig nachgefragt. Die Hersteller stellen sie meist in besonders hohen Stückzahlen her, was dem Kunden einen Preisvorteil bietet.

Die Angaben der Standardformate beziehen sich auf die sichtbare Fläche innerhalb des Rahmens im Verhältnis Breite mal Höhe. Das bedeutet, dass Sie für ein Foto im Format 10 mal 15 den Rahmen in diesem Format wählen sollten – unabhängig von der Profilstärke. Soll das Bild auf einem Passepartout oder einen anderen Hintergrund platziert werden, so ist ein größeres Rahmenformat zu wählen. Zudem ist zu bedenken, dass ein Rahmen oft sowohl im Quer- als auch im Hochformat angebracht werden kann. Daher können Sie für ein Bild mit den Maßen 70 mal 50 cm auch einen Rahmen mit 50 mal 70 cm auswählen.


Welche Bilder rahmt man in einem Standardformat für Bilderrahmen?
Alle Bilder, die den oben genannten Vorgaben entsprechen, können in einem Standardrahmen gerahmt werden.

Standardformat
20x30 cm | 24x30 cm | 25x35 cm | 28x35 cm | 30x40 cm | 30x45 cm | 40x50 cm | 40x60 cm | 50x60 cm | 50x70 cm | 50x75 cm | 50x100 cm | 60x80 cm | 60x90 cm | 62x93 cm | 70x80 cm | 70x100 cm

 

Sonderformate und Bilderrahmen nach Maß

Selbstverständlich gibt es auch Bilder, „die aus dem Rahmen fallen“ und ein komplett anderes Format aufweisen. Auch hierfür haben wir eine passende Lösung für Sie: unsere Sonderformate und Bilderrahmen nach Maß.

Zuletzt angesehen