Fluchtplänen einen sicheren Rahmen geben

blog_fluchtplan

Sie hängen stets gut sichtbar, aber unauffällig in Hotels, Firmen, Kindergärten und anderen großen Einrichtungen: Fluchtpläne. Sollte es einmal in einem Gebäude zu einer Katastrophe oder anderen Bedrohung kommen, dann verraten Fluchtpläne auf den ersten Blick, wie man am schnellsten nach draußen kommt. Jedem richtig gemachten Fluchtweg sind diese Informationen zu entnehmen:

–    Wo befinde ich mich gerade? (Standort)
–    Wo verläuft der Fluchtweg?
–    Wo finde ich Erste-Hilfe-Einrichtungen?
–    Wo finde ich Brandschutz-Einrichtungen?
–    Wo liegt die Sammelstelle?
–    Was sind die Verhaltensregeln bei Unfällen und im Brandfall?
–    Was bedeuten im Plan verwendete Symbole (Legende)

 

Was das Gesetz verlangt

Dass Fluchtpläne ausgehängt werden müssen, verlangt das Gesetz - und es ist auch gut so. Was man noch in den Vorschriften finden kann, sind ein paar Richtlinien zur Gestaltung: So müssen Flucht- und Rettungspläne übersichtlich sein. Sie müssen eindeutig verständlich sein und groß genug: Der  Mindestmaßstab beträgt 1:100, Zeichen und Symbole müssen mindestens neun Millimeter groß sein, Buchstaben mindestens zwei Millimeter groß.

 

Die große Rahmen-Freiheit

So weit, so klar. Aber was im Gesetz nicht steht: Welchen Rahmen ein Flucht- und Rettungsplan benötigt. Und das bedeutet: Jeder ist in der Wahl des Rahmens für den Fluchtplan frei. Dass ein Rahmen hermuss, ist eigentlich nicht weiter erwähnenswert: Niemand will den Fluchtplan als einen losen Fetzen Papier an die Wand pinnen, der beim nächsten stärkeren Windzug abgerissen wird. Bei Bilderrahmen-kaufen.de haben wir eine große Auswahl an Rahmen – für jeden Plan und jeden Ort das Passende! Denken Sie beispielsweise an einen Rahmen aus robustem Aluminium: Der würde Ihrem Flucht- und Rettungsplan im wahrsten Sinne des Wortes einen sicheren Rahmen geben.

 

Den Stil wahren

So sinnvoll das Gebot auch ist, einen Fluchtplan aufzuhängen: Man hätte doch gerne, dass sich der Plan möglichst harmonisch in die Umgebung einpasst. Deshalb spricht auch überhaupt nichts dagegen, dass Sie Rahmen verwenden, die in Ihrer Einrichtung bereits vorkommen: Wenn Sie für andere Bilder bereits rote Kunststoffrahmen verwendet haben, warum nicht auch für den Fluchtplan? Wenn Sie es nüchtern-technisch und unauffällig mögen, greifen Sie zum Cliprahmen! Und wenn Ihre Einrichtung mit geschmackvollen Holz-Elementen überzeugt, dann wahren Sie Stil und nehmen Sie einen passenden Holzrahmen. So ist der Fluchtplan sicher verstaut, aber immer noch für jeden gut sichtbar.